© 2019 by Marion Alessandra Becker

Bleeding cunts of death

Sam, Flora, Jazz und Dix sind Freundinnen und Mitglieder der Ska/Reggae/HipHop Band „Bleedin Cunts of Death“. Tagsüber quälen sie sich durch ihre Nebenjobs, um sich abends auf den offenen Bühnen Berlins auszutoben. Der Film verfolgt die vier Freundinnen an einem turbulenten Tag, an dem sich jede ihrem persönlichen Albtraum stellen muss.

Bei dem Film handelt es sich um eine leicht absurde Musikkömodie, die im Sommer 2016 in Berlin gedreht werden soll. Bei der Zielgruppe handelt es sich um ein internationales Publikum zwischen 14-49. Für frische deutsche Komödien. Und für Winnetou!

 

SPIELFILM

BUCH UND REGIE: KATI THIEMER
PRODUCTION: CRAZYKAT PRODUCTIONS
KAMERA: THOMAS BAUER
DREHTERMIN: FRÜHJAHR 2017
STATUS: PRE-PRODUCTION

  

  • Facebook - Black Circle